Warum Yoga?

Der Übungsweg des Yoga kann den Menschen in seiner ganzen Vielfalt ansprechen. 
Dabei verlangt Yoga eigenes Tun und ein Ernstnehmen des eigenen Erfahrens.

In der mehr als 2000-jährigen Geschichte des Yoga entwickelten sich verschiedene Techniken. 

Es entwickelte sich ein System, dass im Wesentlichen aus Körperübungen (âsana), Atemübungen (prânâyâma)
und Übungen zur Konzentration, Kontemplation und Meditation (dhyâham) besteht.

Gründe mit Yoga zu beginnen, gibt es viele.

Gesund bleiben, gesünder werden. Yoga kann dazu beitragen, Ihre Gesundheit zu fördern, Körperfunktionen zu harmonisieren, den Körper

 beweglich zu halten und Spannungen zu beseitigen. Dies hilft leistungshähig und belastbar zu bleiben.

Stress besser meistern.

Viele Menschen leiden heute unter Beschwerden, deren Ursache der sogenannte Stress ist.
Zuviele einseitige Belastungen, ständiger Zeitdruck verbunden mit Bewegungsmangel führen unter anderem zu Unruhe,
Gereiztheit, Ängsten, aber auch zu Spannungsschmerzen in Kopf und Rücken.
Yoga kann bei stressbedingten Beschwerden eine große Hilfe sein. Es kennt viele Techniken, die helfen, für eine Zeit ganz bei sich zu sein,
den Geist zu konzentrieren, Energie zu tanken und Abstand zu gewinnen.

Sich weiterentwickeln.

Yoga kann auch ein Weg sein, die eigene Persönlichkeit voranzubringen, beengende Muster zu überwinden.
Seit jeher stellt Yoga Techniken bereit, die eine Hilfe dabei sein können, mehr zu sich selbst, mehr innere Zufriedenheit zu finden.